Bullshit_980x550-007
portfolio_featured_07

Medizin


Die Heilkraft des Humbugs

Alternativmediziner waren einmal auf dem Weg, die wahren Heilkünstler zu werden. Dann kamen ihnen die Fakten in die Quere. 

Zu den selten erwähnten Nebenwirkungen der Alternativmedizin zählt ihre zersetzende Wirkung auf soziale Beziehungen: Sie zerstört Freundschaften. Das erlebte die Schriftstellerin Amelie Fried, als sie auf Facebook bekannte, sie glaube nicht an die Homöopathie. Eine Freundin fand das gar nicht gut, erinnerte sich Fried: »Homöopathie habe nichts mit Glauben zu tun, fauchte sie – und kündigte mir die Freundschaft. Ich kenne sie seit 30 Jahren.«

Als Homöopathie-Kritikerin fühlte sich Amelie Fried wie im Heiligen Krieg. »Wenn man früher eine Party aufmischen wollte«, schrieb sie im Magazin Cicero, »musste man sagen, dass man Terroristen versteckt oder seine Kinder schlägt. Heute genügt es, die Wirksamkeit der weißen Zuckerkügelchen anzuzweifeln, schon wird man von Anhängern der Hahnemann’schen Heilslehre verfolgt, als habe man eine Mohammed-Karikatur aufs Papstgewand gepinkelt.« Anhänger der Homöopathie nannte sie »Homöopathie-Dschihadisten« und fragte: »Haben wir das Zeitalter der Aufklärung verlassen?«

Wenn Anhänger und Gegner der Alternativmedizin aufeinandertreffen, dann fliegen die Fetzen. »Sie sollten sich schämen, so einen irreführenden und zutiefst diffamierenden Stil und Inhalt in Ihrem Magazin zu dulden«, schrieb ein Cicero-Leser an den Chefredakteur. Eine Leserin verwünschte Amelie Fried nach Nordkorea: »Dann bleiben uns solche Texte zukünftig erspart.« Berichten deutsche Medien über Homöopathie, dann stehen nach wenigen Tagen schon mal mehr als 500 Kommentare unter den Artikeln. Pro: »Unsere Kinder behandeln wir seit zehn Jahren ausschließlich mit Homöopathie, sie haben in ihrem Leben noch keine Schulmedizin zu sich genommen und sind kerngesund.« Contra: »Unfug muss man Unfug nennen. Und Homöopathie ist Unfug.« Und so geht das hin und her, nicht nur beim Thema Homöopathie. Ähnliches gilt für Reiki, Ayurveda, Akupunktur, Chiropraktik, Osteopathie, Bachblüten.

Der Streit ist vordergründig eine Debatte um die richtige Therapie. Was wirkt? Was wirkt nicht? Was schadet? In Wahrheit jedoch geht es um mehr. Von einem Religionskrieg zu sprechen, wie Amelie Fried das tat, ist nicht ganz abwegig. Schließlich prallen bei dem Thema Weltanschauungen aufeinander. Auf der einen Seite stehen die Freunde von Logik und Vernunft. Sie halten Wissenschaft für eine der größten Errungenschaften der Menschheit und Alternativmedizin für unwissenschaftlich. Als letzte Instanz gelten ihnen die Naturgesetze. Sie zitieren gerne Immanuel Kant: »Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!« Auf der anderen Seite stehen die Anhänger der holistischen Weltsicht. Sie verachten das Spezialistentum der Ärzteschaft und die »Apparatemedizin«, und sie halten Wissenschaft nur für einen von mehreren Wegen, die Welt zu erkennen. Sie vermissen …

(Dies ist ein Auszug aus »Schluss mit dem Bullshit«, Teil 2)

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone