Bullshit_980x550-004
portfolio_featured_08

Religion


Von Spaghetti-Monstern und anderen höheren Wesen

Eine ketzerische Frage, aber wir müssen sie stellen: Ist Gott Bullshit?

Stellen Sie sich vor, jemand behauptet, zwischen Erde und Mars kreise eine Teekanne aus Porzellan in einem elliptischen Orbit um die Sonne. Würden Sie ihm glauben? Ver- mutlich nicht so ohne Weiteres. Sie würden nach Belegen fragen. Aber leider, sagt der andere, sei die Teekanne zu klein, um durch ein Teleskop sichtbar zu sein. »Warum sollte ich es dann glauben?«, fragen Sie. »Weil Sie nicht widerlegen können, dass es diese Teekanne dort draußen gibt«, sagt der andere. Das stimmt zwar, ist aber als Antwort nicht sehr überzeugend. Sie zweifeln. Darauf wird der Teekannengläubige richtig ärgerlich. Es sei eine unerträgliche Anmaßung der Vernunft, seine unwiderlegbare Behauptung anzuzweifeln. Nun ist es klar, oder? Der Typ redet Bullshit.

Diese Geschichte hat sich der englische Philosoph Bertrand Russell (1872–1970) ausgedacht. Mit ihr als Analogie wollte er klarmachen, bei wem in der Debatte zwischen religiösen Menschen und Nichtgläubigen …

(Dies ist ein Auszug aus »Schluss mit dem Bullshit«, Teil 2)

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone